Gegenwärtig und vermutlich auch noch auf Jahre hinaus beschäftigt mich ein sehr unerfreuliches Thema:  Überhöhte, Existenz gefährdende Beiträge zum kommunalen Straßenausbau, mit denen Anwohner rücksichtslos zur Kasse gebeten werden. Ich fühle mich solidarisch mit allen Grundstücksbesitzern, die für einen von ihnen nicht gewünschten Ausbau ihrer Straße bis zu fünfstellige Beträge bezahlen sollen  und möchte meinen - wie ich finde - berechtigten Ärger und meine Sorge öffentlich zum Ausdruck bringen, um mich dagegen zu wehren.

 

https://wer-zahlt-den-spielmann.jimdo.com/

https://contrabeitragswucher.wordpress.com/

Das Beispiel einer betroffenen jungen Familie

 Aktuelle Stellungnahmen der Mitglieder des NRW-Landtages:

https://www.openpetition.de/petition/stellungnahme/abschaffung-von-strassenausbaubeitraegen-in-nordrhein-westfalen

 

Volksinitiative des Bundes der Steuerzahler zur Abschaffung des Straßenausbaubeitrages

 

Die Reduzierung der Straßenbaubeiträge ist nicht genug. Beitrag des WDR

 

Die deutsche Sprache ist mir wichtig. Einige ihrer Tücken behandele ich in meinem Blog:

 

https://gutesdeutschstolpersteine.wordpress.com/